Pressestimmen:

Tauchen Sie ein in die Welt von Tosca, Aida, Rigoletto, Otello, Turandot, La Traviata, Carmen….Lassen Sie sich von den exzellenten Künstlern und dem hervorragenden Orchester mitreißen, genießen Sie die Welt der italienischen Oper sowie der italienischen Canzone und erleben Sie einen unvergesslichen Abend.
Oft getätigte Aussagen nach den Konzerten hatten auch heute ihre Berechtigung: Sagenhaft! Überwältigend! Brillant! Viele Zuhörer, die es beim "Grande Finale" der 5 Tenöre nicht mehr auf Ihren Stühlen hielt, wurden von Ihren Gefühlen überwältigt. (Abendblatt München)

Stehende Ovationen für grandios gesungene Arien - Die "Nacht der fünf Tenöre" begeistert in der ausverkauften Saarbrücker Congresshalle (...)durch überdurchschnittliche Gesangsqualitäten. (...) Jeder der fünf Sänger hatte seine eigenen, unverwechselbaren Qualitäten. (...) dafür wohlverdient frenetischer Applaus des Publikums. Stehende Ovationen und eine ebenso witzige wie grandios gesungene Zugabe beendeten den erfreulichen Abend. (Reinpfalz)

„Das Orchester der zweitgrößten Stadt Bulgariens muss im selben Atemzug mit Europas Eliteorchestern genannt werden. Die überragenden Musiker leisten großartige Auftritte. Der völlige Einklang des Ensembles (...) und die elegante Sanftheit - alles ist einfach überwältigend.“ (Bonner Allgemeine)

Die Herren bewiesen in ihrem fast drei Stunden langen Konzert, warum sie auf den berühmten Bühnen der Mailänder Scala oder der Arena di Verona so oft gefragt sind: Stimme und Können zeugen von Klasse. (...) Alle fünf Italiener geizten nicht mit Charme, als sie unterhaltsam in die jeweilige Musik und die einzelnen Stücke einführten. Standing Ovations zwischendurch und vor allem am Ende, drei Zugaben erklatschten sich die restlos begeisterten Zuhörer. (Bad Neuenahr)

„Das Plovdiv Orchestra ist ein engverbundenes Team, das imstande ist, anspruchvollste Herausforderungen zu bewältigen. Sein Zauber liegt nicht nur in der Einheit des Ensembles und in der Fülle seiner Klangfarbe, sondern auch in der einnehmenden Ausdrucksstärke.“ (Kultura, Moskau)

Bin nicht wirklich ein Opern-Fan, aber dieser Abend in der Liederhalle Stuttgart war richtig klasse! Wir hatten sehr gute Plätze, sodass wir auch die Körpersprache der Sänger sehr gut mitverfolgen konnten. Es wurden ausschließlich bekannte Arien aus verschiednen italienischen Opern vorgetragen. Wir sind keine Opernbesucher, aber das hatte uns sehr sehr gut gefallen. Der Abend war viel zu schnell vorbei. Schade allerdings, dass unser Alter im Publikum wenig vertreten war. Und trotzdem würden wir uns so einen Abend wieder gönnen - genauso wie Hard-Rock. Es war einfach genial!

Tolle Tenöre, große Arien - Viel Herz und Gefühl im voll besetzten Kursaal (...) Allein durch meisterliche Interpretation übermittelten die Tenöre die Botschaften und Gefühle der Musik und ließen die Funken aufs Publikum überspringen. (...) Verzückt lauschten die Zuhörer (...) und ließen sich von den Sängern mittragen in eine Welt voll Herz und Gefühl. (Allgemeine Zeitung Mainz)

Glanzvoller Opernabend

Mit italienischem Belcanto begeisterten am Freitag fünf Tenöre im Forum am Schlosspark. Jeder von ihnen ist ohne Frage ein Sänger mit einer hoch kultivierten Stimme, ließ dabei individuelle Prägung und differenzierte Ausstrahlung deutlich werden. Durch das Programm führte Andrea Hörkens, die sich nicht nur als fabelhafte, angenehm zu hörende Sprecherin erwies, sondern zudem auch über einen betörend klaren, glockenhellen Sopran verfügt. (Bietigheimer Zeitung)

„In ihrem Programm hat sich das Plovdiv Philharmonic Orchestra von seiner besten Seite gezeigt: Vielfältige Phrasierung, Klangfülle, perfekter Einklang und fantastische Streicher. Deren hervorragender Auftritt sorgte im Publikum für tosenden Beifall.“ (La depeche, Paris)

Grandios bis zum hohen C

“Alle Tenöre haben Angst“. Dieser Spruch, vermutlich in Bezug auf hohe Spitzentöne fand keinerlei Bestätigung beim grandiosen Auftritt der fünf italienischen Tenöre mit dem großen Sinfonieorchester “Plovdiv“. Ganz im Gegenteil – alle Sänger bestachen durch sicheres Auftreten in bester Disposition.. Für eine wahrhaft umwerfende, herrliche Überraschung sorgte Andrea Hörkens. Nach ihrer charmanten, unexaltierten, von profunden Kenntnissen der Materie geprägten Moderation griff sie sich einen der Tenöre, um im Duett das Trinklied aus Verdis “La Traviata“ zu präsentieren. Und wie! Mit einem alles überstrahlenden Sopran, ausdrucksstark und voller Sinnlichkeit, spielte sie eine Violetta auf dem Gipfel des Erfolges, wie man sie sich besser kaum vorstellen kann.. (Mühldorfer Zeitung)

Es war ein einmaliges Erlebnis, dies aus der ersten Reihe zu bewundern, war umso eindrucksvoller. Diese Konzert kann ich nur jedem empfehlen, ob Klassik-Fan oder nicht.

Die 5 Tenöre

Downloads:

Medienstelle:

Skyline GmbH -Veranstaltersegment -
Freiherr-vom-Stein-Sraße 5
55425 Waldalgesheim
Deutschland

Tel. 0049 - (0) 6721 - 992520
Fax 0049 - (0) 6721 - 992521

Sollten Sie weiteres Bildmaterial und Texte benötigen, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.